Multiscreen und Mediennutzung

Dass die zunehmende Verbreitung mobiler Endgeräte bemerkenswerte Auswirkungen auf Online- und Mediennutzungsszenarien hat, ist unbestritten. An der gezielten Anpassung von Content- und Vertriebsstrategien an die sich wandelnden Rahmenbedingungen führt kein Weg mehr vorbei. Gleiches gilt für den Bereich Paid Content, für den Publisher in den kommenden Jahren entscheidende Weichen stellen werden.

W3B Report zu Multiscreen und Mediennutzung
Online-Nutzer zwischen TV, Print und Internet, Free und Paid Content

Der W3B Report Multiscreen und Mediennutzung vermittelt ein aktuelles Bild davon, wie unterschiedliche Zielgruppen die verschiedenen Medien einsetzen, kombinieren und kompensieren.

  • W3B Report »Mediennutzung im Multiscreen-Zeitalter«

    • Online-Befragung im Rahmen
      der 43. WWW-Benutzer-Analyse W3B
    • Erhebungszeitraum: Oktober/November 2016
    • Befragte Personen: 38.611 deutsche Internet-Nutzer,
      internet-repräsentativ quotiert und gewichtet nach Alter,
      Geschlecht und Bundesland
    • darunter 5.000 Befragte zum Themenbereich der Mediennutzung
    • Lieferformat: Chartpräsentation (PDF) und detaillierte Tabellierungen (XLS)
    • Preis Chartpräsentation 490,- Euro
    • zzgl. 19 % MwSt.

    Kontakt

  • Inhalte der Studie

    • Besitz und Kaufplanung verschieder Devices (z.B. Smartphones, Tablets, Smarwatches)
    • Ersetzbarkeit von Printobjekten
    • Anwendungskompetenz von Endgeräten für verschiedene Content-Typen
    • Nutzungsbereitschaft und Nutzung von Paid Content
    • Präferierte Inhalte, Bezahlmethoden von Paid Content
    • Internet-Nutzungsverhalten
    • Soziodemographische Profile verschiedener Mediennutzungstypen
  • Übersicht der untersuchten Zielgruppen

    • Nutzer verschiedener Website- und Content-Typen
    • Nutzer verschiedener Devices (Smartphones, Tablets, ...)
    • Nutzer von Paid Content
    • Frauen und Männer im Vergleich
    • Generation Y, Generation X, Silver Surfer
    • Berufsgruppen
    • u. v. m.
  • Individuelle Erweiterung der W3B-Studie

    Die W3B-Studie kann auf Wunsch an Ihren ganz speziellen Informationsbedarf angepasst werden:
    So können der Auswertung von Ihnen vorgegebene Zielgruppen hinzugefügt werden - z. B. »Akademiker im Alter von 35 bis 60 Jahre«, »Silver Surfer, die aktiv redaktionelle Angebote nutzen«, ...
    Oder Sie erweitern die Auswertung um weitere Fragen aus dem W3B-Fragebogen.

    Honorar für eine Erweiterung der Studie: ab 200,- Euro zzgl. 19 % MwSt.
    Bitte wenden Sie sich bei Interesse gern an uns - wir beraten Sie über die Individualisierungsmöglichkeiten Ihrer Auswertung.

    Kontakt