Smart Home – Connected Home

Das Smart Home bzw. Connected Home zählt zweifellos zu den wichtigsten Trend-Themen des Jahres 2015. Die Vernetzung von Haustechnik und Geräten via Internet nimmt zu – unterstützt von der wachsenden Verbreitung mobiler Endgeräte wie Smartphones und Tablets. Ob online gesteuerte Heizungsanlage oder mitdenkender Kühlschrank – beim Thema Smart Home sind der Phantasie kaum Grenzen gesetzt.

W3B Report zu Smart Home – Connected Home aus Nutzersicht

Die Technologien des Smart Home gelten aktuellen Prognosen zufolge als Wachstumsmarkt – über Geschwindigkeit und Höhe des Wachstums werden gleichwohl die Nachfrager entscheiden.

Ob das Thema auch aus Verbrauchersicht die Schwelle von der Vision zur Wirklichkeit überschritten hat, untersucht daher der neue W3B Report Smart Home – Connected Home. Er zeigt: das Interesse und die Erwartungen der Nutzer sind groß, ihre Bedenken zum Teil ebenfalls.

Ziel des W3B Report Smart Home – Connected Home

Der W3B Report nimmt einen umfassenden Reality Check des Themas aus der Perspektive aktueller und potentieller Smart Home-Anwender vor. Er untersucht differenziert Wahrnehmung, Nutzung und Nutzungsinteresse an zahlreichen Smart Home-Technologien und dokumentiert Nutzungsmotive wie auch Vorbehalte.
Im Report wird gezeigt, welche Anbieter für kompetent gehalten werden, was Nutzer von Connected Home erwarten und welche Nutzungshürden bestehen. Zahlreiche relevante Zielgruppen werden detailliert analysiert und profiliert.

Der W3B Report basiert auf einer Online-Befragung im Frühjahr 2014 sowie einer Update-Befragung im Herbst 2014 (je ca. 3.000 befragte deutsche Internet-Nutzer, internet-repräsentativ gewichtet). Er gibt im Smart Home-Geschäftsfeld aktiven Herstellern und Dienstleistern aktuelle und differenzierte Informationen an die Hand, welche die Markteinschätzung sowie die Selektion und Ansprache geeigneter Zielgruppen unterstützen.

  • W3B Report »Smart Home - Connected Home«

    • Online-Befragung im Rahmen
      der 38. WWW-Benutzer-Analyse W3B
    • Erhebungszeitraum: April/Mai 2014
      (plus Update zentraler Daten im Oktober/November 2014)
    • Befragte Personen: 60.668 deutsche Internet-Nutzer,
      internet-repräsentativ quotiert und gewichtet nach Alter,
      Geschlecht und Bundesland,
    • darunter 3.500 Befragte zum Thema Smart Home - Connected Home
    • Lieferformat: Chartpräsentation (PDF) und detaillierte Tabellierungen (XLS)
    • Preis Chartpräsentation 420,- Euro
    • Preis Tabellierungen ab 520,- Euro
    • Alle Preise zzgl. 19 % MwSt.

    Kontakt

  • Inhalte der Studie

    • Vernetzte Haustechnik, z. B. Heizungs-, Alarmanlagen, Licht etc.
    • Vernetzte Geräte, z. B. TV, Waschmaschine, Kühlschrank etc.
    • Zielgruppen für vernetzte Haustechnik sowie Geräte:
      - Nutzer, Interessenten, Ablehner
      - Haus- und Wohnungsbesitzer, Mieter von Häusern und Wohnungen
    • 20 verschiedene Smart Home-Technologien:
      z. B. Steuerung von Heizung, Beleuchtung, Klimaanlage, Alarmanlage, Rauchmelder, TV, DVD-Player, Überwachungskamera, Babyfon, Staubsaugerroboter, Kühlschrank, Waschmaschine u. v. m.
    • Smart Home: Erwarteter Nutzen, Einsatzmotive
    • Smart Home: Erwartete Hürden, Nachteile
    • Smart Home: Motive/Argumente der Ablehner
    • Aus Nutzersicht kompetente Anbieter (z. B. Hersteller, Handwerker, Händler)
    • Private Wohnsitiuation, Konsumeinstellungen, Einkommen etc.
    • Internet-Nutzungsverhalten
    • Soziodemographische Daten
  • Übersicht der untersuchten Zielgruppen

    • Vernetzte Haustechnik: Nutzer/Interessenten/Ablehner
    • Vernetzte Geräte: Nutzer/Interessenten/Ablehner
    • 20 verschiedene Smart Home-Technologien: Nutzer/Interessenten/Ablehner
    • Zielgruppen mit verschiedenen Smart Home-Nutzungsmotiven
    • Zielgruppen mit verschiedenen Smart Home-Vorbehalten
    • Frauen und Männer
    • 6 Altersgruppen
    • 3 Berufsgruppen
    • 5 Konsumtypen
    • Smartphone- und Tablet-Besitzer
  • Individuelle Erweiterung des W3B Report

    Der W3B Report kann auf Wunsch an Ihren ganz speziellen Informationsbedarf angepasst werden:
    So können wir der Auswertung von Ihnen vorgegebene Zielgruppen hinzufügen, z. B. »Umweltbewusste Eigenheimbesitzer«, »Technologieaffine Smartphone-Besitzer« oder »Preisbewusste in Mehrpersonenhaushalten«.
    Oder Sie erweitern die Auswertung um weitere Fragen aus dem W3B-Fragebogen.

    Honorar für eine Erweiterung der Studie: ab 200,- Euro zzgl. 19 % MwSt.
    Bitte wenden Sie sich bei Interesse gern an uns - wir beraten Sie über die Individualisierungsmöglichkeiten Ihrer Auswertung.

    Kontakt