Schlagwort: COVID-19

Corona verändert die Internetnutzung

Digitale Klassenarbeiten, Home Office, Click & Collect beim Tante-Emma-Laden um die Ecke: Die Corona-Zeit hat das Internet-Nutzungsverhalten umgekrempelt. Intensität, Art und Weise der Internetnutzung haben sich während der Pandemie deutlich verändert. Die aktuelle W3B-Umfrage von Fittkau & Maaß Consulting gibt – aus Sicht der User – Antworten auf zentrale Fragestellungen:

  • Was bewegt Online-Nutzer in Zeiten von Corona?
  • Wie bewerten sie die verfügbaren Online-Informationen zu diesem Thema?
  • Und wie hat sich die Pandemie auf ihr Verhalten bei der Internetnutzung ausgewirkt?

Vor allem Digital Natives und Frauen erhöhen ihre Internetnutzung in Zeiten von Corona

Die W3B-Studie mit mehr als 20.000 internet-repräsentativ befragten Online-Usern zeigt, dass jeder Zweite das Internet in Zeiten von Corona intensiver einsetzt als zuvor – Tendenz steigend. 20% geben sogar an, die eigene Nutzung ganz deutlich gesteigert zu haben. Insbesondere Digital Natives und Frauen verbringen jetzt wesentlich mehr Zeit im Netz. Nicht verwunderlich ist, dass es unter Schülern, Studierenden und Auszubildenden den größten Zuwachs gibt – schließlich macht der Distanzunterricht die Online-Nutzung alternativlos.

Veränderte Internet-Nutzung in der Corona-Krise
Veränderte Internet-Nutzung in der Corona-Krise: Jeder Zweite nutzt das Internet intensiver

COVID-19, Nutzerverhalten

... weiterlesen - mehr zu Corona und der Internetnutzung

Probleme im Heimnetzwerk durch hohe Nutzungsintensität

Kennzeichen eines leistungsstarken Heimnetzwerks ist eine schnelle und störungsfreie Online-Verbindung. Doch in immer mehr privaten Haushalten kommt die Internet-Performanz ins Straucheln. Home Office, Homeschooling und Entertainment-Angeboge fordern dem eigenen Heimnetzwerk mehr ab als je zuvor. Und zeigen uns einmal mehr, wie sehr wir auf das Internet für die Kommunikation mit der Welt außerhalb der eigenen vier Wände angewiesen sind.

Der Frage der Performanz von Heimnetzwerken aus Anwendersicht sind Fittkau & Maaß Consulting in der aktuellen W3B-Studie mit mehr als 20.000 deutschen Internet-User nachgegangen. Dabei ist Internet-repräsentativ aufgezeigt worden, dass die erhöhte Internet Nutzungsintensität zu Problemen in den Heimnetzwerken führt. Bei jedem zweiten Befragten ist die Nutzung gestiegen und fordert dadurch das eigene Heimnetzwerk in besonderem Maße heraus.

Internetzugang im Heimnetzwerk als Brücke zur Außenwelt

Stabile Online-Verbindungen sind für berufliche und private Zweck wie Videokonferenzen oder Chats mit Familie oder Freunden unerlässlich. Auch um Langeweile entgegenzuwirken, werden seit Pandemie-Beginn mehr Streaming-Angebote genutzt. Die Folge: Heimnetzwerke stoßen nicht selten an ihre Belastungsgrenzen. Im Rahmen der W3B-Studie berichtet jeder zweite befragte Online-Nutzer von einer Verschlechterung seiner heimischen Internet-Situation.

Meinungen zu Informationen über Covid 19 im Internet
Meinungen zu Informationen über Covid 19 im Internet: Viele meinen, dass online viele Fake News über Corona kursieren

COVID-19, Heimnetzwerk, Nutzerverhalten

... weiterlesen - mehr über digitale Assistenten

Insights generieren,
Kundenorientierung verbessern.

Entdecken Sie unsere Angebote:

Lassen Sie uns sprechen:

© 1995-2022 Fittkau & Maaß Consulting GmbH, Internet Consulting and Research Services